© Screenshot/USPTO

Explorer-Nachfolger

Patent deutet auf modischere Variante von Google Glass hin

Google Glass hat nicht gerade den Ruf eines modischen Accessoires, doch für den Gerüchten zufolge bevorstehenden Consumer-Launch soll sich das ändern. Zumindest vermutet das der Blog Glass Almanac, der ein Google-Patent entdeckt hat, in dem eine modischere Variante von Glass beschrieben wird. Das beschriebene Modell hat tatsächlich die Form einer herkömmlichen Brille. Das Prisma, das vor den Augen baumelt, wird hinter dem Brillenglas versteckt und soll so unauffällig das Bild zeigen.

Das neue Google Glass-Patent in Bildern

Das Patent wurde bereits 2012 beantragt und nun Google zugesprochen. Google sprach stets davon, dass Glass 2014 in den freien Verkauf werden gehe. Mit Tages-Aktionen und einer deutlichen Ausweitung des Beta-Tester-Programms hat die Datenbrille in den USA bereits viele Käufer gefunden. Der Preis ist mit 1500 US-Dollar jedoch relativ hoch, zum Consumer-Launch soll dieser deutlich niedriger sein. In Europa dürfte man aufgrund der umstrittenen Rechtslage noch länger auf einen Marktstart warten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!