© Pebble

Smartwatch

Pebble: Neue Firmware, Android- und iOS-App verfügbar

Mit mehreren Hunderttausend verkauften Uhren zählt das ehemalige Crowdfunding-Projekt Pebble weiterhin zu den erfolgreichsten Smartwatches. Seit wenigen Tagen ist ein Firmware-Upgrade auf Version 2.8 verfügbar, dass viele Sonderzeichen wie etwa das im Deutschen verwendete "ß" nachliefert. Laut den Pebble-Verantwortlichen werden nun 80 Sprachen unterstützt, was 98 Prozent der Pebble-Community umfasst. Um das Feature zu teste, solle man sich selbst folgende Nachricht schicken: "ÑÔ møŕě bòxĕš fōř ėïġĥťý ŀæńģūåĝęş!"

Neue Android App für Pebble

Neben der neuen Firmware ist auch die komplett überarbeitete Android App (Version 2.1.0) fertig. Die wesentlichste Neuerung betrifft Benachrichtigungen, die nun für jede App vergeben oder deaktiviert werden können. Derzeit wird Android ab Jelly Bean (4.3) unterstützt, in Zukunft soll das praktische Feature aber auch über Geräte mit früheren Android-Versionen ab 4.0 genutzt werden können. Neu ist auch, dass Telefonanrufe über die Uhr beendet werden können.

Pebble Update

Die auch optisch überarbeitete Android App kann im Google Play Store heruntergeladen werden. Laut den Entwicklern passiert die Veröffentlichung aber stufenweise über die nächsten Wochen. Es kann also sein, dass das Update nicht für alle Pebble-User bereits verfügbar ist. Die aktualisierte iOS-App steht hingegen ab sofort zum Download bereit, sie wurde allerdings nur minimal überarbeitet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare