Produkte
17.02.2015

Pebble Smartwatch nun mit Android-Wear-Unterstützung

Pebble-User können sich nun sämtliche Android-Wear-Benachrichtigungen auf ihrer Pebble-Uhr anzeigen lassen. Das entsprechende Betaprogramm wurde für alle freigegeben.

Ab sofort können alle Pebble-Nutzer ihre Smartwatches mit Googles Wearable-Plattform Android Wear koppeln. Wie Pebble in einem Blogpost bekannt gab, hat das entsprechende Programm die Beta-Phase verlassen und ist nun für alle freigegeben.

Dafür benötigt man die aktuelle Pebble Android App (Version 2.3.0), die aus dem Google Play Store bezogen wird. Außerdem muss sichergestellt werden, dass die Pebble-Uhr die aktuelle Firmware der Version 2.9 installiert hat. Werden diese Voraussetzungen erfüllt, können sich Pebble-Nutzer sämtliche Android-Wear-Benachrichtigungen an ihre Pebble-Smartwatch schicken lassen.

Um auf eingehende Nachrichten direkt von der Pebble aus zu antworten, können die Nutzer fünf individuelle Antworten vordefinieren.

Erfolgsgeschichte

Gegen die Konkurrenz am heiß umkämpften Smartwatch-Markt konnte sich die aus einem Crowdfunding-Projekt hervorgegangene Smartwatch bislang tapfer schlagen. Bis Ende vergangenen Jahres wurde die Pebble über eine Million Mal verkauft. Für dieses Jahr hat CEO Migicovsky neue Hardware sowie neue Software in Aussicht gestellt.