© Fortem

Produkte
02/04/2020

Pentagon kauft Drohnen, die andere Drohnen mit Netzen fangen

Die Drohnen können selbstständig ihre Artgenossen jagen, wenn diese den Luftraum verletzen.

Das Pentagon will ein neues Drohnenabwehr-System kaufen. Dazu wurde ein millionenschwerer Vertrag mit Fortem Technologies abgeschlossen, berichtet Defense One. Die Idee: Drohnen jagen Drohnen.

Das Pentagon hat bereits der US Air Force die Erlaubnis gegeben Drohnen abzuschießen, die zu nahe an Luftbasen fliegen und so Flugzeuge gefährden. Im zivilen Luftraum oder gar in Städten wäre dies aber noch problematischer, als es ohnehin schon ist: Abstürzende Drohen können Menschen verletzen oder Sachschaden anrichten.

Beim „DroneHunter“-System von Fortem soll das nicht passieren. Die Abfangdrohne schießt die Zieldrohne nämlich nicht aus dem Himmel, sondern fängt diese mit einem Netz ein. Das Netz bleibt dabei mit der Jägerdrohne verbunden. Danach bringt die Drohne ihre Beute zurück. Die eingefangene Drohne kann dann untersucht werden, um den Piloten ausfindig zu machen.

DroneHunter arbeitet in Verbindung mit SkyDome, einem anderen System von Fortem. SkyDome nutzt Radar, Bilderkennung und KI, um Objekte am Himmel zu identifizieren. So soll verhindert werden, dass etwa ein Vogel als Ziel und Gefahr eingestuft wird.

Ist eine Drohne erkannt, kann DroneHunter auf Befehl eines Menschen starten, oder automatisch auf die Jagd gehen. Die Jagddrohne nutzt ebenfalls verschiedene Sensoren, um die Zieldrohne autonom zu erfassen, zu verfolgen und schließlich einzufangen.

Gelenkte Bomben

Drohnen werden immer häufiger für kriminelle Zwecke oder Kriegsführung genutzt. So werden damit etwa Gegenstände über Gefängnismauern geschmuggelt. In Krisengebieten werden sie mit Sprengstoff ausgestattet und so zu gelenkten Bomben gemacht.

Aber auch ohne Bewaffnung können sie Schaden anrichten. Drohnen legen immer wieder Flughäfen lahm, weil sie über der Piste schweben und mit startenden oder landenden Maschinen kollidieren könnten. An mehreren Flughäfen wird deshalb mit Abwehrmaßnahmen experimentiert.

Einige sehen vor, die Drohne mit einem Laserstrahl zu zerstören. Andere Systeme blockieren die Kommunikation zwischen Drohne und Pilot. Bei den meisten Drohnen wird dadurch eine Sicherung aktiviert, die sie automatisch landen lässt.