Zur mobilen Ansicht wechseln »

Smartphones Preise und Startdatum von iPhone 6s geleakt.

Das iPhone 6s dürfte in etwa so wie sein Vorgänger aussehen
Das iPhone 6s dürfte in etwa so wie sein Vorgänger aussehen - Foto: Thomas Prenner
Apples neue Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus sollen ab 25. September in Europa ab 699 Euro verkauft werden. Das neue Apple TV soll teurer als sein Vorgänger werden.

Ohne nähere Details zu nennen, hat Apple zu einer Präsentation am 9. September eingeladen. Dabei dürften die neuen Smartphones iPhone 6s und 6s Plus präsentiert werden. Der niederländische Blog TechTastic hat nun laut eigenen Angaben erfahren, wie Apples Preisgestaltung aussehen wird.

Demnach werden die Smartphones am 25. September in den Speichervarianten 16GB, 64GB und 128GB erscheinen. Das iPhone 6s wird in der günstigsten Version 699 Euro kosten, die mittlere Variante soll auf 799 Euro kommen und die teuerste Version wird 899 Euro kosten. Das iPhone 6s Plus kostet jeweils um 100 Euro mehr (€ 799 / € 899 / € 999). Diese Preise würden sich exakt mit denen der mittlerweile ein Jahr alten Vorgängermodelle decken. Die neueste Variante des Smartphones soll etwa ein verstärktes Gehäuse und eine Zwölf-Megapixel-Kamera bekommen und 4K-Videoaufnahmen unterstützen. Dass Apple wieder eine Variante mit 16GB Speicherplatz bringt, könnte einigen Nutzern sauer aufstoßen. Auf Reddit machte sich bereits im Vorfeld Unmut darüber bemerkbar.

Neue Informationen gibt es auch zur Preisgestaltung der Set-Top-Box Apple TV. Laut einem Bericht bei 9to5Mac wird die Box zwischen 149 und 199 US-Dollar kosten. Der genaue Preis sei demnach noch nicht festgelegt. Ursprünglich wurde vermutet, dass Apple den Preis deutlich drücken wird, um Konkurrenten wie Amazons Fire TV und Roku Konkurrenz zu machen.

Frage des Tages


Bitte um mitspielen zu können.
  • Werden Sie sich im Herbst ein neues Handy zulegen?


(futurezone) Erstellt am 31.08.2015, 07:50

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!