Qualcomm will mit dem neuen Chipsatz Drohnen smarter machen - sie sollen billiger werden und länger durchhalten.

© Screenshot/YouTube/Qualcomm

Video
12/31/2015

Qualcomm will Drohnen 2016 schlauer machen

In einem Video zeigt der Chiphersteller, was Drohnen dank Snapdragon Flight-Prozessoren im Jahr 2016 für neue Funktionalitäten bekommen werden.

2015 hatte Qualcomm angekündigt, dass eine Version des Snapdragon-Chipsets für Drohnen geplant sei. Auf der Consumer Electronic Show CES 2016 in Las Vegas wird der Chiphersteller das Ergebnis vorstellen. Doch bereits jetzt gibt es vom Chiphersteller ein Video im Netz, das zeigt, wie mit Snapdragon Flight-Prozessoren die Entwicklung von Drohnen 2016 weiterentwickeln wird.

Einerseits sollen die Kosten reduziert werden, die Akkus sollen länger durchhalten und es wird auch neue Features geben wie etwa das Mappen von 3D mit eingebauten Sensoren. Qualcomm gibt an, dass sich der Preis einer 4K-Kamera-Drohne mit dem neuen Chipsatz um mehr als die Hälfte halbieren wird – von derzeit 1200 US-Dollar auf 300 bis 400 US-Dollar. Der Akku soll künftig statt 20 Minuten bis zu einer Stunde durchhalten.