Produkte
10.02.2015

Rapidshare sperrt Ende März zu

Rapidshare macht sein Portal nun endgültig dicht. Alle noch gehosteten Daten werden nach dem 31. März 2015 gelöscht.

Der 2004 gestartete Filehosting-Dienst Rapidshare schließt mit 31. März 2015, wie in einer Mitteilung auf der Startseite des Dienstes zu lesen ist. Kunden werden gebeten, alle gehosteten Daten bis zum 31. März zu sichern. Danach sollen die Inhalte automatisch gelöscht werden.

Rapidshare war als ehemaliger Marktführer stark im Visier der Unterhaltungsindustrie, die dem Dienstleister vorwarf, mit von Usern illegal hochgeladenen Filmen und MP3s Geschäfte zu machen. 2013 wollte Rapidshare sich neu aufstellen und sich in Richtung Business-Cloud positionieren. Das dürfte nicht geglückt sein. Bereits vor einem Jahr gab es Berichte, wonach der Filehosting-Dienst endgültig vor dem Aus steht. Im Mai 2014 wurde das kostenlose Angebot eingestellt und viele der Mitarbeiter entlassen. Offenbar reichten die Schritte nicht aus - und nun ist es also soweit, Rapidshare sperrt zu.