© razer

Produkte
10/05/2012

Razer bestätigt Windows-8-Gaming-Tablet

Das Tablet ist mit einer Gamepad-Steuerung ausgestattet, verfügt über zwei Analog-Sticks und soll so für frischen Wind am PC-Gaming-Markt sorgen. Laut Razer soll es demnächst in die Serienproduktion gehen, wann es in den Verkauf geht ist noch unbekannt.

Das Konzept von Razer wurde erstmals auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas Anfang des Jahres präsentiert (die futurezone hat

). Damals hieß es, Marktstart sei in der zweiten Hälfte 2012. Seitdem ist es um Project Fiona still geworden. Nun hat Razer CEO Min-Liang Tan ein neues Bild von dem Gaming-Tablet auf Facebookveröffentlicht. Laut dem CEO soll das Gerät in die Serienproduktion gehen, wenn es innerhalb von sieben Tagen mehr als 10.000 Likes bekommt. Diese Grenze wurde bereits nach kurzer Zeit überschritten, Freitagmittag steht es bei knapp 11.500 Likes.

Wann das Tablet nun in den Verkauf gehen soll, ist weiterhin unklar, ein Start in diesem Jahr erscheint jedoch unrealistisch. Auch zu den geplanten Hardware-Spezifikationen ist noch nichts neues bekannt. Auf der CES hieß es, das Tablet arbeitet mit einem ULV Core i7 von Intel und einem unbekannten Grafikchip. Die Displaydiagonale wurde mit 10.1 Zoll angegeben, die Auflösung bei 1280 x 800.

Mehr zum Thema

  • Razer stellt erstes Gaming-Tablet vor