Handel
11/29/2010

Rekordverkäufe bei Computern

2010 wandern über 350 Mio. Geräte über den Ladentisch

Trotz der Konkurrenz von Tablet-PCs wie dem iPad steigt der Verkauf von Computern heuer weltweit auf einen neuen Rekordwert. 2010 werden voraussichtlich 352 Mio. Geräte verkauft, 14 Prozent mehr als im Vorjahr, wie eine am Montag in Paris veröffentlichte Erhebung des Marktforschungsinstituts Gartner ergab.

Im kommenden Jahr rechnet Gartner mit einem Anstieg um weitere knapp 16 Prozent auf dann 409 Mio. verkaufte Geräte. Das Institut korrigierte damit allerdings optimistischere Prognosen nach unten. Dies hänge vor allem mit den Tablet-Computern zusammen, erklärte Forschungsleiter Ranjit Atwal.

"Der PC-Markt wird die Auswirkungen von Geräten wie dem Tablet und dem Smartphone der neuen Generation spüren", ergänzte der Analyst Raphael Vasquez. Die Geräte seien inzwischen ein Ersatz für den herkömmlichen Computer. Der PC wird nach Einschätzung der Experten noch für notwendig erachtet, doch die Industrie habe "bedeutende Innovationen" versäumt.

Die weiter steigenden Verkaufszahlen im nächsten Jahr sind laut Gartner vor allem dem Absatz in den Entwicklungs- und Schwellenländern zu verdanken, die Ende 2011 mehr als die Hälfte des PC-Marktes ausmachen werden.

(apa)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.