Produkte
03/03/2014

Robustes Smartphone von Panasonic mit eingebauter Heizung

netzwelt.de hat auf dem Mobile World Congress das Panasonic Toughpad ausprobiert. Das 1000 Euro teure Gerät hat ein 5-Zoll-Display und nutzt wahlweise Android oder Windows.

Die beiden kompakten Toughpads, die Panasonic erstmalig in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert, sind eigentlich für den Einsatz in Unternehmen gedacht. Doch auch Privatpersonen dürften Interesse zeigen - denn die Geräte der "Tough"-Serie versprühen seit jeher einen ganz eigenen Charme. Und die Mini-Tablets tun dies sogar ganz besonders.

Der leistungsstarke Akku lässt sich austauschen und ist HotSwap-fähig. Das bedeutet, dass Nutzer den Energiespeicher im laufenden Betrieb wechseln können, ohne die Arbeit unterbrechen zu müssen. Auch das Telefonieren ist mit dem fünf Zoll großen Toughpad möglich - es verfügt sogar über einen Dual-SIM-Slot für zwei Mobilfunkkarten.

Das gesamte Hands-On mit Video finden Sie auf netzwelt.de

106091-panasonic-toughpad-5-kurztest-mwc.jpg

106111-panasonic-toughpad-5-kurztest-mwc.jpg

106081-panasonic-toughpad-5-kurztest-mwc.jpg

Disclaimer: Dieser Artikel erscheint im Rahmen einer Medienkooperation zwischen netzwelt.de und futurezone.