Produkte
26.03.2014

Salzburger können sich an Solarstrom-Ausbau beteiligen

Das Bürgerbeteiligungsmodell "Salzburger Sonnenstrom" ermöglicht es Einwohnern, sich an einem dezentralen Solarkraftwerk zu beteiligen.

Die Salzburg AG bringt ein dezentrales Solarkraftwerk aus 1454 Photovoltaikmodulen mit 363 Kilowatt Spitzenleistung ans Netz. Interessierte Bürger können zwischen drei und zwölf Module erwerben, zu einem Stückpreis von 400 Euro. Die Panele bleiben im Kraftwerk, der Besitzer erhält von der Salzburg AG jährlich einen Mietertrag von drei Prozent des Kaufpreises. Das Angebot richtet sich an alle Personen, die im Land Salzburg wohnhaft sind. Die meisten der Solarmodule, die zum Kraftwerk gehören, befinden sich auf neun Dächern des Werkschulheims Felbertal. Weitere Anlagen befinden sich in der Stadt Salzburg, in Seekirchen, Bergheim, Lamprechtshausen und in St. Michael im Lungau.