Unternehmen
11/23/2010

Samsung: Bislang 600.000 Tablets verkauft

Das Galaxy Tab gilt schon jetzt als gefragtestes Android-Tablet.

Samsung hat innerhalb des ersten Monats seit Verkaufsstart seines Tablets etwa 600.000 Geräte abgesetzt. Das teilte der koreanische Elektronikkonzern am Wochenende im Zuge eines Berichts des Korea Herold mit. Die Zahlen regen zu Rechenspielen in der Branche an. So schrieb etwa Boy Genius bereits davon, dass das Galaxy Tab das meistverkaufte Android-Tablet weltweit ist.

Derzeit ist das Samsung-Tablet in etwa 30 Ländern in Nordamerika, Europa und Asien auf dem Markt. In manchen Regionen sei die Nachfrage nach dem Galaxy Tab gar so groß, dass es zu Lieferschwierigkeiten kommen könnte, hieß es seitens Samsung. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen eine Million Galaxy Tabs abgesetzt haben.

In Korea wurden seit der Markteinführung am 14. November bereits an die 30.000 Stück des Samsung-Tablets verkauft. Allerdings, Konkurrenz naht: Apples iPad kommt in Korea erst am 30. November auf den Markt und wurde laut dem Bericht bereits 40.000 mal vorbestellt. Apple hat bisher etwa sieben Millionen iPads verkauft.

Mehr zum Thema:
Samsung Galaxy Tab: Smartphone in XXL

(futurezone)