Produkte
08.07.2014

Samsung Gear Live-Ladegerät bereitet Probleme

Nachdem erst vor zwei Wochen Samsungs neue Smartwatch "Gear Live" vorgestellt wurde, gibt es erste Probleme mit dem Ladegerät des Gadgets.

Kurz nachdem auf der Google I/O die Samsung Gear Live präsentiert wurde, melden sich Nutzer mit ernsthaften Problemen zu Wort. Rund zwei Wochen nach der Präsentation der Uhr, tauchen im Netz erste Bilder von abgebrochenen Lade-Mechanismen auf. Auf den Aufnahmen ist zu erkennen, dass die Halte-Vorrichtung zur Befestigung des Ladesteckers ausgebrochen ist und somit keinen ordentlichen Kontakt zwischen Gerät und Auflader mehr sicherstellt.

Support gestaltet sich schwierig

Da Samsungs Gear Live erst seit heute offiziell ausgeliefert wird, gestaltet sich die Kontaktaufnahme laut dem Bericht eines Nutzers als schwierig. Auf der Website des Herstellers war noch keine Modellnummer, welche für Support-Anfragen verpflichtend ist, verzeichnet, was auch das Kontaktieren der zuständigen Person zu einer Mammut-Aufgabe machte.

Nach einem Anruf bei Google konnte das Unternehmen den leidgeplagten Nutzer zu einem verantwortlichen Mitarbeiter bei Samsung weiterleiten, welcher jedoch nur bedingt zur Lösung des Problems beitragen konnte. So wurde bei Samsung erst gar nicht verstanden, wieso genau der Kontakt zwischen Gerät und Ladekabel nicht möglich ist. Weiters wurde eine Rechnung bzw. Kaufbestätigung verlangt, die jedoch nicht vorhanden war, da das Gerät zum Testen von Samsung auf Googles Entwicklerkonferenz I/O verteilt wurde.

"Reparatur muss selbst bezahlt werden"

Laut Samsungs Mitarbeiter müsse eine Reparatur am Gerät aus eigener Tasche bezahlt werden, auch wenn es momentan offensichtlich erscheint, dass die Beschädigung nicht durch unsachgemäße Nutzung verursacht wurde. Bisher gab es von Samsung kein offizielles Statement zum vermeintlichen Problem.