© Samsung

Smartphones
08/30/2011

Samsung startet Messaging-Dienst

ChatON startet im September, ist kostenlos und funktioniert auf Android, iOS, BlackBerry, Bada und PC. Der Multi-Plattform-Ansatz könnte dem Dienst zum Durchbruch verhelfen.

Der südkoreanische Konzern wagt sich erneut ins Software-Geschäft. Nach dem Betriebssystem Bada, das vergangene Woche in Version 2.0 erschienen ist, startet das Unternehmen nun eine kostenlose Messaging-Lösung. ChatON bietet unter anderem Gruppen-Chat und Daten-Sharing. Er funktioniert Plattform-übergreifend und läuft auf iPhone, iPad, Bada, Android und BlackBerry. Zusätzlich zu den Smartphone-Versionen, die insgesamt mehr Funktionen bieten, wird es auch eine auf Basis-Dienste reduzierte Variante für normale Handys geben. Schließlich ist auch eine Web-Portal geplant, über das man den Dienst vom PC aus nutzen kann.

Konkurrenz für Apple und Google
Samsung tritt mit ChatON in direkte Konkurrenz mit Google-Diensten (zB Talk), populären Chat-Diensten wie etwa WhatsApp, dem beliebten BlackBerry Messanger sowie dem kommenden iMessage von Apple. Die Software des Konzerns wird im September in 120 Ländern in 62 Sprachen starten. Ausgehend von Samsungs Markstellung – in Österreich etwa auf Platz Eins – hat der Multi-Plattform-Dienst durchaus gute Chancen, sich gegen die Konkurrenz aus dem Silicon Valley durchzusetzen.