© Samsung

Photokina
09/15/2014

Samsung stellt flotte Systemkamera NX1 Smart vor

Der südkoreanische Konzern hat sein neues Systemkamera-Flaggschiff vorgestellt, das vor allem mit Geschwindigkeit und High-End-Ausstattung punkten soll.

Samsung hat im Rahmen der Photokina sein neues Flaggschiff-Modell NX1 Smart vorgestellt. Die Systemkamera mit APS-C-Sensor will vor allem mit Geschwindigkeit punkten. Der 28 Megapixel-Sensor nimmt dank dem DRIMe V-Bildprozessor bis zu 15 Bilder pro Sekunde im Serienbildmodus auf und kann auf bis zu 205 Messfelder mit Phasenerkennung sowie 209 für die Kontrastmessung zurückgreifen, davon 153 als Kreuzsensoren. Auch die Videoaufnahme in 4K ist mit dem H.265-Codec möglich. Die ISO-Bandbreite reicht von 100 bis 25.600, kann aber auf bis zu ISO 51.200 erweitert werden.

Samsung NX1 Smart

Samsung NX1 Smart

Samsung NX1 Smart

Samsung NX1 Smart

Samsung NX1 Smart

Samsung NX1 Smart

Das Gehäuse besteht aus einer Magnesium-Legierung und orientiert sich optisch an DSLRs. Ohne Objektiv und Akku wiegt es 550 Gramm und ist staub- und spritzwassergeschützt. An der Oberseite befindet sich ein LC-Display, das die aktiven Einstellungen anzeigt. Zudem ist auf der Rückseite ein schwenkbarer Super AMOLED-Touchscreen mit drei Zoll Bildschirmdiagonale verbaut. Der verbaute elektronische Sucher zeigt Bilder mit einer Auflösung von 2,36 Millionen Bildpunkten an.

Ab 1499 Euro

Der "Smart"-Aspekt der Kamera ist vor allem durch die Schnittstellen gegeben. Neben WLAN (802.11ac) sind Bluetooth 3.0 und NFC verbaut. Die Kamera soll noch dieses Jahr erscheinen, ein genaues Lieferdatum wurde noch nicht bekannt gegeben. Der Preis für das Kit mit 50-150mm-Objektiv (f/2.8, ED OIS) soll 1599 Euro betragen, der Body allein kostet 1499 Euro. Der optional erhältliche Batteriegriff soll für 249 Euro erhältlich sein.