Produkte
04.09.2013

Samsung stellt Smartwatch Galaxy Gear und Note 3 vor

Die Smartwatch hat ein 1,63 Zoll Display und eine 1,9 Megapixel Kamera. Das Note 3 hat ein 5,7 Zoll-Display mit FullHD-Auflösung und nimmt Videos in Ultra HD auf.

Wie bereits vorab von Samsung angekündigt, wurde im Rahmen der IFA die Smartwatch Galaxy Gear und das Note 3 vorgestellt. Die Galaxy Gear ist als Companion Device gedacht, also ergänzend zum Smartphone. Sie hat zwar keine SIM-Karte eingebaut, kann aber als Freisprecheinrichtung genutzt werden, wenn sie per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist. Dazu muss man nicht das Smartphone aus der Tasche nehmen, der Kontakt, mit dem telefoniert werden soll, wird über den Touchscreen ausgewählt. Mikrofon und Lautsprecher befinden sich im Armband an der Unterseite der Uhr. Gear zeigt auch SMS und den Betreff von E-Mails an. Ist eine E-Mail-Notification auf der Uhr geöffnet, wird sie automatisch am Smartphone angezeigt, wenn man dieses entsperrt.

Die Gear hat einen 1,63 Zoll AMOLED Touchscreen, der quadratisch ist und die Auflösung 320 x 320 Pixel hat. Im Armband sind eine 1,9 Megapixel Kamera (Videoaufnahme in 720p), ein Mikrofon und Lautsprecher untergebracht. Die Smartwatch wird per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden. Primär ist sie für Samsungs Smartphones und Tablets gedacht, kann aber auch mit anderen Android-Geräten genutzt werden. Auch ein WLAN-Modul ist verbaut, um etwa ohne ein Smartphone E-Mails abrufen zu können. Der 315mAh Akku soll die Gear für etwa 10 Stunden mit Energie versorgen. Der interne Speicher ist 4 GB groß.

Gear hat keinen Zugriff auf Googles Play Store - Apps werden über Samsungs eigenen App-Katalog heruntergeladen. Es sind Fitness- und Gesundheits-Apps vorinstalliert, wie etwa ein Schrittzähler. Während dem Laufen kann man etwa auch Songs über die Smartwatch auswählen, die man per Smartphone hört. Mit Smart Lock kann das Smartphone gesperrt werden, wenn es sich weiter als 1,5 Meter von der Smartwatch entfernt. Verlegt man mal das Smartphone, kann man mit "Find my Device" das Handy klingen oder vibrieren lassen - allerdings nur, wenn es noch in Bluetooth-Reichweite ist.

Laut Samsung Österreich wird Galaxy Gear zum Verkaufsstart am 25. September nur mit dem Note 3 kompatibel sein. Im Oktober soll ein Update folgen, die die Smartwatch mit dem Galaxy S3 und S4 zusammenarbeiten lässt. Eine erweiterte Geräte-Kompatibilität könnte möglicherweise erst mit einem Nachfolgemodell bzw. einer neuen Variation der Galaxy Gear kommen.

Galaxy Note 3

Das Note 3 hat ein 5,7 Zoll Super AMOLED-Display mit der Auflösung 1920 x 1080. Trotz des etwas gößeren Bildschirms, ist das Gehäuse kaum größer als beim Vorgängermodell Note 2 (5,55 Zoll Display). Es ist 8,3 mm dünn und wiegt 168 Gramm. Die Rückseite ist Kunstleder. Das Note 3 soll so gut in der Hand liegen und einen hochwertigen Eindruck vermitteln.

Das Note 3 hat 3 GB RAM und ist in der LTE-Variante mit einem 2,3 GHz-Quadcore ausgerüstet. Die 3G-Variante kommt mit einer 1,9 GHz Octa-Core-CPU. Der interne Speicher ist 32 beziehungsweise 64 GB groß, eine Erweiterung mittels Micro-SD-Karte ist möglich. Der Akku hat 3.200 mAh. Wie üblich für die Note-Serie ist ein Stylus im Lieferumfang enthalten, der im Gehäuse des Phablets untergebracht wird. Die Rückkamera hat 13 Megapixel, die Frontkamera 2. Videos können nicht nur in Full HD, sondern auch Ultra HD aufgenommen werden.

Beide Geräte werden ab dem 25. September in Österreich erhältlich sein, Preise sind noch nicht bekannt. Die Galaxy Gear wird in den Farben Jet Black, Mocha Gray, Wild Orange, Oatmeal Beige, Rose Gold und Lime Green verfügbar sein.