Produkte
08.04.2011

Sky: Angebot künftig auch mobil abrufbar

Bezahlsender integriert bei "Sky Go" auch Soziale Netzwerke

Der Bezahlsender Sky schlägt die Brücke zu den sozialen Netzen. Am Donnerstag hat Sky das Service „Sky Go“ vorgestellt, das die Inhalte auf mobile Plattformen und Computer bringt. Auch auf die soziale Interaktion wurde Wert gelegt. Wer etwa ein Fußballmatch im Auge hat, kann sich nicht nur selbst daran am Smartphone-Kalender erinnern lassen, sondern auch die Freunde via Facebook und Twitter darauf aufmerksam machen.

Auf der iPad-App etwa lassen sich fast sämtliche Angebote der Sky-Filmbibliothek abrufen, angereichert um interaktive Features, wie etwa einer „Mood“-Selektion. Der Nutzer gibt seine Laune an - von heiter bis nachdenklich - und bekommt dafür entsprechende Filme vorgeschlagen. Auch nach Schauspielern lässt sich das Angebot ordnen und führt auch auf diesem Wege in Richtung „Mitmachweb“, etwa zum Twitter-Feed des Lieblingsmimen.

Fernsehabende per Facebook planen
Wer möchte, kann auch selbst über Facebook und Twitter Filmempfehlungen abgeben oder seine Kontakte auf ein kommendes Fernsehevent aufmerksam machen - gemeinsame Fußballabende können damit recht effizient geplant werden.

Sky Go“ funktioniert derzeit neben Webbrowsern auf dem iPhone und iPad und läuft in Deutschland und Österreich. In den kommenden Monaten sollen weitere mobile Endgeräte dazu kommen.