Produkte
01.08.2016

So bekommt man Windows 10 immer noch gratis

Obwohl die Frist für kostenlose Upgrades auf Windows 10 verstrichen ist, kann man das Betriebssystem noch gratis erhalten. Microsoft hat eine Lücke offen gehalten.

Für die "generelle Öffentlichkeit" ist die Frist für ein kostenloses Upgrade von Windows 7 und Windows 8 auf Windows 10 am 29. Juli 2016 zu Ende gegangen. Ist man jedoch ein "Nutzer von Assistenztechnologien", kann man Windows 10 auch nach der Deadline gratis erhalten. Auf einer eigenen Webseite bietet Windows den Download einer .exe-Datei an, die, einmal auf den eigenen PC geladen, den Upgrade-Vorgang durchführt. Wie The Verge berichtet, lässt Microsoft diese Lücke wohl nicht unbeabsichtigt offen.

Am 2. August will Microsoft sein so genanntes Anniversary Update für Windows 10 veröffentlichen, ein Jahr nach dem offiziellen Start der Betriebssystemversion. Pompös angepriesen wird dieses Update nicht, bringt es doch großteils Veränderungen im Kleinen. Das Update soll etwa die sprachgesteuerte Assistentin Cortana verbessern oder die Arbeit mit Datenstiften erleichtern, berichtet CNet. Außerdem gibt es eine neue Option für die Desktop-Gestaltung in besonders dunklen Farben oder neue Emojis.

Laut dem Marktanalysten Netmarketshare liegt der Anteil von Windows 10 an allen Betriebssystemen derzeit bei 21,13 Prozent. Im Vergleich zum Juni konnte die Windows-Version um zwei Prozent zulegen. Immer noch weit in Führung liegt Windows 7 mit einem Anteil von 47,01 Prozent. Mit einer weiterhin kostenlosen Upgrade-Möglichkeit will Microsoft den Windows-7-Anteil wohl zugunsten von Windows 10 schrumpfen lassen.