© Solar Fidelity

Österreich
04/29/2012

so-fi: Wiener Firma bringt Solarlade-Panel

Das Timing könnte nicht besser sein: Kaum klettern die Temperaturen auf Bade-Niveau, bringt das österreichische Unternehmen so-fi (kurz für "Solar Fidelity") ein neues Falt-Panel auf den Markt, mit dem man unterwegs per Sonnenenergie seine Gadgets (z.B. Smartphone) wieder aufladen kann. Die Folie muss dazu zwischen 2 und 5 Stunden Sonne tanken.

Leere Handys, Kamera-Akkus oder iPods: Mit einem österreichischen Gadget soll man künftig per Solarenergie sein Hightech unterwegs wieder aufladen können. Das Solar-Faltpanel von so-fi besteht aus unzerbrechlichen, flexiblen und wasserdichten Solarzellen und stellt eine Eigenentwicklung der Firma da. Das Panel wiegt 130 Gramm, hat die Maße 43,5 mal 21 Zentimeter und nur 1,2 Millimeter dünn. Zusammengefaltet wird es 9,5 mal 21 mal 1,8 Zentimeter klein.

Dem Hersteller zufolge reichen zwischen 2 und 5 Stunden Sonne, um ein gängiges Smartphone wieder aufzuladen. Gedacht ist das Solar-Panel auch dazu, es auf Rucksäcke zu montieren und etwa beim Wandern Energie tanken zu können. Dazu notwendige Gummischlaufen und Karabiner sind im Kaufpreis von 99 Euro bereits enthalten. Auch bietet das Paket drei Saugnäpfe, mit denen man das Falt-Panel auf glatten Oberflächen anbringen kann.

In Wien entwickelt
Als Schnittstelle dient dem Gadget ein USB-Anschluss, über den man Smartphones, Kameras oder MP3-Spieler anhängen können soll. Es liefert dann laut Hersteller stabilisiert 5,3 Volt bei maximal 550 mA. Ebenfalls im Kaufpreis enthalten ist ein USB-Ladekabelset, das unter anderem ein Micro-USB-Kabel beinhaltet.

 Die Firma so-fi mit Sitz im 7. Wiener Gemeindebezirk arbeitet seit 2006 an Solarenergie-Produkten. Nach Jahren der Entwicklungs- und Testzeit brachte sie 2011 erste Produkte auf den Markt. Seit Dezember 2011 wird über den eigenen Web-Shop verkauft.

Mehr zum Thema

  • Greenpeace: Cloud läuft mit schmutzigem Strom
  • Boom für Bürger-Solarkraftwerke in Wien
  • Elektroautos: Umstieg für Mehrheit sinnvoll