Produkte
10.03.2014

Sony bringt Blu-ray-Nachfolger mit 1 Terabyte Speicher

Sony und Panasonic haben am Montag mit der "Archival Disc" die Weiterentwicklung der Blu-ray vorgestellt, die zwischen 300 Gigabyte und 1 Terabyte Daten speichern kann.

Mit der sogenannten "Archival Disc" haben die Elektronikhersteller Sony und Panasonic am Montag den Nachfolger der Blu-ray-Disc vorgestellt. In einer ersten Variante soll die optische Speichervariante 300 Gigabyte Daten fassen können. Den Unternehmen zufolge wird die erste Archival Disc ab Sommer 2015 verfügbar sein. Spätere Versionen werden Discs mit 500 Gigabyte bzw. 1 Terabyte Daten umfassen. Konkrete Markteinführungsdaten wurden nicht genannt.

Auch für 4K-Filme?

Wie Sony und Panasonic mitteilten, sind die Discs für professionelle Anwender als lang haltbares und robustes Speichermedium gedacht, das gegen Staub, Water, Feuchtigkeit und Temperaturunterschiede beständig sei. Wie der Name schon sagt, sind die Discs eher als Archivierungsmedien gedacht. Ob ultrahochauflösendes 4K-Filmmaterial auf derartige Discs gebrannt und im Consumer-Markt verkauft werden soll, blieb aus der Mitteilung unbeantwortet.