Produkte
11.06.2015

Sony bringt drei neue Kameras mit 4K-Videoaufnahme

Mit einer neuen Kompakt-, einer Superzoom- und einer Systemkamera stellt Sony drei neue Modelle vor, die allesamt herausragende Video-Eigenschaften vorweisen können.

Sony hat drei neue Kameras vorgestellt, die allesamt Videoaufnahme mit 4K-Auflösung bieten. Das Topmodell ist die Alpha 7R II. Die spiegellose Systemkamera besitzt einen rückseitig beleuchteten CMOS-Sensor mit 42,4 Megapixel Auflösung, Fünf-Achsen-Bildstabilisierung, Silent-Shooting-Modus und einen schnellen Autofokus. WLAN und NFC sind zur drahtlosen Übertragung von Aufnahmen an Bord. Die Alpha 7R II wird im Sommer für 3.500 Euro auf den Markt kommen.

Drei neue Sony-Kameras

1/10

DSC-RX100 IV von Sony_01.jpg

DSC-RX100 IV von Sony_02.jpg

DSC-RX100 IV von Sony_03.jpg

DSC-RX10 II von Sony_02.jpg

DSC-RX10 II von Sony_01.jpg

DSC-RX10 II von Sony_03.jpg

Alpha 7R II_SEL-2470Z von Sony_02.jpg

Alpha 7R II_SEL-2470Z von Sony_01.jpg

Alpha 7R II von Sony_01.jpg

Alpha 7R II von Sony_02.jpg

Superzoom und Kompakt

Die Superzoom-Kamera RX10 II hat einen Brennweitenbereich von 24 bis 200 Millimeter und einen 20,2 Megapixel Sensor. Videos werden mit bis zu 960 fps geschossen. Die Kamera ist zudem spitzwasser- und staubfest.

Die RX100 IV ist das neue Topmodell von Sony im Kompaktsegment. Die Kamera bietet eine Auflösung von 20,1 Megapixel. Auch sie kann Slow-Motion-Videos mit bis zu 960 fps anfertigen. Dazu gibt es Auslösegeschwindigkeiten bis zu 1/32.000 Sekunde und Serienaufnahmen mit 16 Bildern pro Sekunde.

Die RX10 II und die RX100 IV sollen im Sommer auf den Markt kommen. Die RX 100 IV wird 1.150 Euro kosten, die RX10 II kommt auf 1.600 Euro.