Produkte
04.09.2013

Sony stellt Kamera-Erweiterung für Smartphones vor

Die neuen Cybershot-Geräte sollen jedes WLAN-fähige Smartphone zu einer vollwertigen Kamera mit Digitalzoom machen.

Rein technisch gesehen sind die Geräte eine Digitalkamera ohne Display und Bedienelemente. So ist ein Objektiv samt dazugehörigem Bildsensor vorhanden. Zusätzlich gibt es einen NFC- und WLAN-Adapter, über den sich das Gerät mit einem Smartphone verbindet. Unterstützt werden Android- und iOS-Geräte, über die das Gerät bedient wird und auf dem auch die entstehenden Fotos abgespeichert werden.

Sony QX-Kameras in Bildern

1/7

QX10_Main1.jpg

QX10_White_with_Xperia-i1_1.jpg

QX10_White_Main1.jpg

QX10_with_Xperia-i1_1.jpg

QX100_Main1.jpg

QX100_Main1_off.jpg

Xperia-Z1--QX.jpg

Der Aufsatz für Smartphones wird von Sony in zwei verschiedenen Varianten angeboten werden. Das Modell QX10 kommt mit einem Bildsensor der Größe 1 / 2.3 Zoll und löst mit maximal 18 Megapixel auf. Das Objektiv enthält einen zehnfachen optischen Zoom und eine Blende von f3.3-5.9. Die Edel-Variante QX100 hat einen Sensor mit einer Größe von einem Zoll und eine Blende von f1.8-4.9. Die Auflösung der teureren Variante liegt bei 20,2 Megapixel. Die Fotoleistung der QX100 dürfte demnach ziemlich genau derer von Sonys Premium-Kompaktkamera RX100M2 entsprechen.

DSC-QX10 kommt Ende September für 199 Euro (UVP) auf den Markt. Die DSC-QX100 Kamera kostet 449 Euro (UVP).