Produkte
04.09.2013

Sony stellt mit Vaio Tap 11 Surface Pro Konkurrenten vor

Das Konzept des PCs mit dünner, andockbarer Tastatur kennt man von Microsoft. Nun bringt Sony ein nahezu identes Gerät. Auch ein Notebook mit Schwenk-Display wurde enthüllt.

Man nehme ein robustes Tablet mit FullHD-Display, einen Intel-Prozessor , packt eine dünne Tastatur dazu – und fertig ist das Microsoft Surface Pro Tablet. Obwohl Microsofts Vorstoß in dieses Hardware-Segment mit einer Abschreibung in Millionenhöhe endete, ließ sich Sony nicht abschrecken und legt nun nach. Die Japaner haben das Baukonzept aufgegriffen und daraus das Vaio Tap 11 gemacht, das nun auf der IFA in Berlin vorgestellt wurde.

Vaio Tap 11

Sony spricht vom bis dato dünnsten Tablet-PC. Die ganze Technik sitzt im Display, die Tastatur ist dünn und hält bis zu einem Monat ohne Aufladen. Ein integrierter Standfuß in der Geräterückseite ermöglicht Betrachtungswinkel zwischen 115 und 130 Grad. Sony verspricht eine Akkulaufzeit von 7 Stunden. Die WLAN-Variante kommt im Oktober, die 3G-Ausführung im November, LTE im Dezember.

Multi-flip

Parallel zum Tablet-PC wurde auf der IFA auch eine neue Notebook-Reihe eingeführt. Bei Vaio Fit multi-flip kann das Display (13 und 15 Zoll) schnell vom Laptop- in den Tablet-Modus gekippt werden. Highlight ist die Auflösung des 15 Zöllers mit 2880x1620 Pixel sowie das elegante und robuste Aluminiumgehäuse. Im Lieferumfang ist ein Stift enthalten, um Eingaben präziser am Touchscreen vornehmen zu können. Das Gerät ist ab November verfügbar.