Produkte
25.02.2017

Sonys neue Smartphonekamera schafft 960 Bilder pro Sekunde

Sony hat einen Bildsensor für Smartphones eentwickelt, der Videos mit bis zu 960 Frames pro Sekunde aufnehmen kann.

Sonys neuster Bildsensor stellt neue Geschwindigkeitsrekorde auf, wie Nikkei Tech berichtet. Mit dem denen Chip sollen Smartphones künftig in der Lage sein, Full-HD-Videos mit bis zu 960 Frames pro Sekunde aufzunehmen. Zudem können bis zu 120 Fotos pro Sekunde in einer Auflösung von 19,3 Megapixel geschossen werden. Möglich wird das, indem eine DRAM-Speicherschicht direkt in den Sensor integriert wurde.

Derzeitige Spitzenmodelle wie das iPhone 7 oder Samsungs Galaxy S7 schaffen maximal Videos mit 240 Frames pro Sekunde, bei einer geringeren Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Wann erste Smartphones mit der neuen Technik ausgerüstet werden, ist noch nicht bekannt. In professionellen Fotokameras hat Sony ähnliche Bildsensoren bereits eingesetzt. Dieses Video zeigt eine Aufnahme mit einer NEX-FS700, die mit 960 Frames pro Sekunde gemacht wurde: