Verstoß
03/15/2011

Steam sperrte 1800-Dollar-Account

Weil ein User sein Konto mit Spielen im Wert von rund 1800 USD zum Verkauf angeboten hatte, hat ihn das Spiele-Netzwerk Steam kurzerhand komplett gesperrt. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurde der Account wiederhergestellt.

Der betroffene User hatte laut eigenen Angaben Spiele im Wert von 1794,52 US-Dollar über die Plattform Steam eingekauft. Vor rund einem Monat schrieb er in dem Online-Netzwerk Reddit, dass er nicht mehr genug Zeit finde, um all seine Spiele auszunutzen. Aus diesem Grund wolle er seinen Account einem anderen User verkaufen. In dem Post stellte er klar, dass er sich keine 1800 US-Dollar erwarte, sondern bei Interesse einen entsprechenden Preis verhandeln wolle. Darüber hinaus schlug er vor, seinen Account etwa auch gegen PlayStation 3- oder auch PSP-Spiele einzutauschen.

Trotz dieses Eintrags wurde der Account weder verkauft noch an eine andere Person transferiert. Einen Monat nach diesem Eintrag konnte sich der User trotzdem nicht mehr in seinen Steam-Account einloggen. Das Netzwerk meldete, dass der Account deaktiviert sei. Laut eigenen Angaben wurde der User in keiner Form darüber informiert. Auf Nachfrage via E-Mail wurde von Seiten des Kundensupport mitgeteilt, dass das Konto aufgrund einer Verletzung der Nutzungsbestimmungen gesperrt wurde. Nachdem der Vorfall bekannt wurde und mehrere Online-Medien darüber berichteten wurde das Konto schlussendlich wieder aktiviert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.