Produkte
02/14/2011

Steve Ballmer: Multitasking auf Windows Phone

Der Microsoft-Chef klopft sich selbst und seinem Unternehmen auf die Schulter: Windows Phone 7 werde von 93 Prozent der Nutzer geliebt. Für Anfang März verspricht er ein erstes System-Update, außerdem soll 2011 Multitasking eingeführt werden.

Microsoft-Chef Steve Ballmer verpricht am Mobile World Congress in Barcelona ein erstes Update für Windows Phone 7 Anfang März. "2011 wird mindestens so rasant wie 2010 verlaufen. Wir wollen Handys machen, die von den Leuten geliebt werden", so Ballmer.

Die Reaktionen im vergangenen Jahr seien für Microsoft eine Bestäigung gewesen, auf dem richtigen Weg zu sein. "93 Prozent der Kunden lieben ihre Windows Phones. Neun von zehn empfehlen das Handybetriebssystem ihren Freunden weiter", sagt Ballmer. Das "Smart Design" von Windows Phone 7 habe einen starken Wiedererkennungswert, weil es sich klar von allen anderen unterscheide.

Multitasking und IE 9

2011 kommt Multitasking auf Windows Phones, wie Ballmer in Aussicht stellt. Außerdem soll es einen vollwertigen Internet Explorer 9 auf dem Windows Phone geben. Dieser soll mit einer verbesserten Grafik, die auf der selben Basis wie die PC-Version konzipiert ist, aufwarten.

Market Place und Games sollen die Smartphones zudem noch attraktiver machen. Auch eine Twitterintegration soll noch in diesem Jahr kommen. Über "Sky Drive" können WP7-Nutzer künftig auch zusammenarbeiten, etwa Dokumenten miteinander teilen.

Eine kleine Preview gab es außerdem auf eine Verknüpfung von Windows Phone 7 und Kinect. Derzeit noch in Entwicklung, soll man Kincet-Spiele schon bald auch mit dem Handy steuern können.

Nokia-Chef auf der Bühne
Zum Ende seiner Keynote holte Ballmer schließlich auch seinen neuen Partner Nokia-Chef Stephen Elop auf die Bühne. Dieser bekräftigte neuerlich die Vorteile und Stärken, die für beide Seiten aus der Kooperation hervorgehen würden. "Wir wollen sicherstellen, dass aus der Partnerschaft jedenfalls konkurrenzfähigere Produkte entstehen", so Elop.


Zwischen die beiden passt noch ein bisschen Platz

Zum Ende betonte auch Ballmer noch einmal, wie überzeugt er von der Zusammenarbeit ist und stellte in Aussicht: "Wir werden die Betreiber-freundlichste Plattform bieten. Wir sind optimistisch und sehen große Chancen für alle, die sich am Windows-Phone-7-Ökosystem beteiligen."

Mehr zum Mobile World Congress:

MWC 2011 auf der Futurezone

(Claudia Zettel, Barcelona)