mobiltelefone
11/28/2010

Symbian Foundation geht offline

Die Symbian Foundation bietet ab 17. Dezember keine Onlinedienste mehr an.

!

Wie die Symbian Foundation bekannt gab, werden alle Seiten des Symbian-Projekts bis zum 17. Dezember eingestellt. Damit beendet Nokia seine Web-Präsenz für die Open Source-Entwicklung der Nokia-Mobilplattform. Die Daten sollen, so die Symbian Foundation, auch weiterhin erhältlich sein. Nach eigenen Angaben versucht die Foundation den Source Code und aller relevanten Daten via DVD oder USB-Festplatte weiterhin anzubieten. Die fünf Webseiten der Stiftung gehen jedoch Mitte Dezember offline.

Damit beendet Nokia sein Versuch, Symbian mithilfe von unabhängigen Programmierern weiter zu entwickeln. Bereits Anfang des Monats gab Nokia bekannt, dass aufgrund der Marktentwicklung die Weiterführung des Projekts nicht mehr sinnvoll sei. Neben der Schließung der Internet-Seiten werden auch verschiedene Personalkürzungen innerhalb der Stiftung vorgenommen.

(futurezone)