© Samsung

Ankündigung
03/19/2012

T-Mobile bietet erstes LTE-Tablet an

Das Samsung Galaxy Tab 8.9 kommt ab dem 23. April als erstes LTE-fähiges Tablet nach Österreich. Das LTE-Netz von T-Mobile ist derzeit aber noch auf Wien, Linz und Graz beschränkt.

Nach dem ersten LTE-Smartphone von A1 und dem ersten LTE-fähigen Router von Drei liefert nun T-Mobile das erste LTE-Tablet Österreichs. Das Samsung Galaxy Tab 8.9 ist - im Gegensatz zum iPad 3 - für den Einsatz im 2,6 GHz-Bereich tauglich. Das LTE-Netz von T-Mobile ist bislang auf Wien, Linz und Graz beschränkt, soll aber ausgebaut werden. "Die rund 100 Millionen Euro für die Netzinfrastruktur im vergangenen Jahr sind eine wertvolle Zukunftsinvestition und ein eindeutiges Bekenntnis, dass wir zum österreichischen Mobilfunkmarkt stehen“, so Robert Chvátal, CEO T-Mobile Austria.

Altes Modell mit neuem LTE-Modul
Das Samsung Galaxy Tab 8.9 LTE wird von einem 1,5 GHz Dual-Core Prozessor angetrieben und ist mit Android 3.2 (Honeycomb) ausgestattet. Ein Update auf Ice Cream Sandwich wurde bereits von Samsung angekündigt. Der Bildschirm misst 8,9 Zoll und ist mit 8,6 mm schlanker als das iPad 2. Mit einem Gewicht von 455 g ist es auch deutlich leichter als das aktuelle Apple Tablet, das knapp 650g wiegt. Das Gerät erschien ursprünglich bereits letztes Jahr im Juni, jedoch wurde nun ein LTE-Modul für den neuen Mobilfunkstandard hinzugefügt. Damit sind theoretisch Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich.

Ab 23. April
Das Gerät kann ab sofort mit dem Tarif All Inclusive LTE, zu dessen Konditionen keine Angaben gemacht wurden, um 0 Euro vorbestellt werden. Zum Vergleich: Die derzeitige Monatsgebühr für All Inclusive Internet LTE beträgt 50 Euro pro Monat. Das Gerät soll am 23. April ausgeliefert werden.

Mehr zum Thema

  • Drei bringt WLAN-Router mit LTE-Unterstützung
  • HTC Velocity: LTE nur auf Raten
  • 4G ist in Österreich noch nicht angekommen
  • Die LTE-Angebote im Überblick
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.