LTE
12/23/2010

T-Mobile investiert halbe Milliarde in Netzausbau

Technologiepartnerschaft mit Huawei

T-Mobile Austria will bis zum Jahr 2014 eine halbe Milliarde Euro in den Netzausbau der vierten Mobilfunkgeneration LTE (Long Term Evolution) und die Erneuerung des GSM-Netzes investierten. Technologiepartner ist der chinesische Konzern Huawei, teilten beide Unternehmen am Donnerstag in einer Aussendung mit.

Seit Oktober versorgt T-Mobile - ebenfalls gemeinsam mit Huawei - Innsbruck mit der vierten Mobilfunkgeneration. Der Aufbau von 4-G-Standorten in Wien hat bereits begonnen. Weitere Landeshauptstädte sollen folgen. Bis Ende 2013 will T-Mobile den von der Regulierungsbehörde RTR vorgegebenen Mindestversorgungsgrad von 25 Prozent für den LTE-Ausbau erfüllen.

Mehr zum Thema:

LTE: Schnelles Netz noch in der Testphase

(APA)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.