Prognose
03/02/2011

Tablet-Verkauf explodiert bis 2015

Marktforscher rechnen mit über 80 Millionen Usern allein in den USA - Apple bleibt trotz starker Konkurrenz Marktführer

Pünktlich zur beginnenden Elektronikmesse CES hat das Marktforschungsinstitut Forrester seine aktualisierte Prognose zum Tablet-Verkauf präsentiert. In dieser werden den Tablets eine goldene Zukunft vorausgesagt. Bis 2015 wird es allein in den USA 80 Millionen Tablet-User geben. Die US-Verkäufe sollen sich bis dahin bei rund 40 Millionen Geräte pro Jahr einpendeln.

Damit korrigierte Forrester seine im Juni getroffene Prognose drastisch nach oben. Damals gingen die Marktforscher von knapp 60 Millionen Tablet-User im Jahr 2015 in den USA aus. Die starken Apple-Verkäufe, aber auch das große Interesse von Konsumenten und KMU sowie Rückmeldungen der Elektronikhersteller hätten Forrester zu dieser adaptierten Prognose veranlasst, so Forrester-Analystin Sarah Rotman Epps im Unternehmensblog .

Ungeachtet der großen Konkurrenz, die sich bei der diesjährigen CES erstmals so richtig in Stellung gegen Apple bringt, soll der Marktführer seine Position zumindest bis 2012 behaupten können, glaubt Forrester. Anders als ursprünglich erwartet würden sich Tablets eher als Lifestyle-Geräte erweisen, die ähnlich MP3-Playern in kurzen Abständen ausgetauscht werden. "Wir gehen davon aus, dass viele iPad-User auch den iPad 2 kaufen werden und das ältere Modell als Zweitgerät - etwa für die Kinder im Auto - nutzen werden", schreibt Rotman Epps.

Mehr zum Thema:
Asus-Tablets mit und ohne
Lenovo: Hybrid aus Netbook und Android-Tablet