Hardware
04/01/2011

Tablets: Steigende Verkäufe und sinkende Preise

Tablet-PCs werden immer beliebter, Marktforschungsunternehmen rechnen mit einem enormen Preisverfall bis 2015.

Laut den Marktforschern der International Data Corporation (IDC) werden die Tablet-Verkäufe im EMEA-Wirtschaftsraum (Europa, Naher Osten und Afrika) im Jahr 2011 auf rund 22 Millionen Stück ansteigen. Das entspricht einer Verdreifachung von 2010.

So wurden im EMEA-Raum im Jahr 2010 fast sechs Millionen Tablet-PCs verkauft. Dies machte rund ein Drittel der weltweiten Verkäufe aus. Ein Großteil davon konnte Apple mit dem iPad abdecken, fast fünf Millionen Geräte wurden an die Kunden gebracht.

Auch die Marktforscher von Gartner prognostizieren steigende Verkäufe. Dadurch soll bis 2015 auch der durchschnittliche Preis eines Tablet-PCs auf die Hälfte des heutigen Wertes abfallen. Der zunehmende Preisverfall wird sich noch im laufenden Jahr abzeichnen. Während laut Gartner im Jahr 2010 rund 17,6 Millionen Tablets bei einem Durchschnittspreis von 543 US-Dollar verkauft wurden, werden es 2011 bereits rund 69,5 Millionen bei einem Durchschnittspreis von 423 Dollar sein.