Produkte
05.10.2010

Telekom Austria schließt Kauf der weißrussischen Velcom ab

Gesamtkaufpreis für weitere 30 Prozent bei 335 Millionen Euro.

Die Telekom Austria schließ nun den Kauf von 100 Prozent am weißrussischen Mobilfunkunternehmen Velcom wie 2007 vereinbart ab und übernimmt innerhalb der nächsten zehn Tage die restlichen 30 Prozent um einen Gesamtkaufpreis von 335 Mio. Euro inklusive Zinsen. Die entsprechenden Zahlungen seien bereits in der bestehenden Nettoverschuldung der Gruppe berücksichtigt hätten daher keine Auswirkungen auf den verlautbarten Ausblick für das Gesamtjahr 2010, so die Telekom Austria Montagabend in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Die Telekom Austria Group hat im Oktober 2007 für rund 730 Mio. Euro 70 Prozent an der Velcom übernommen. Basierend auf der damals fixierten und nun am 4. Oktober 2010 ausgeübten Put-Option werde die Telekom Austria Group innerhalb der nächsten zehn Tage die restlichen 30 Prozent der SB Telecom Limited übernehmen, der alleinigen Eigentümerin von Velcom (vormals MDC).

Vereinbart worden sei vor drei Jahren eine erfolgsabhängige Kaufpreiskomponente, wofür die Telekom im Gegenzug bereits mit Oktober 2007 den hundertprozentigen Zugriff auf den Free Cash Flow, die Dividendenzahlungen sowie die operative Führung des Unternehmens erhielt. Die Gesamthöhe dieser erfolgsabhängigen Kaufpreiskomponente beträgt 313,3 Mio. Euro. Davon seien 247,7 Mio. Euro am 4. Oktober 2010 zahlbar. Der Bewertungszeitpunkt für die noch offenen 65,6 Mio. Euro finde im ersten Quartal 2011 statt. Eine komplette Tilgung der verbleibenden Forderung werde nicht vor dem ersten Quartal 2012 erwartet. Die Telekom hat für ihre weißrussische Tochter 2009 eine Wertberichtigung von 290 Mio. Euro vorgenommen.

(APA)