© Tesla

Model S
09/20/2014

Tesla: Software-Update für Autos kommt per Funk

E-Autohersteller Tesla hat am Freitag ein neues Software-Update für seine Model-S-Reihe angekündigt. Einmal mehr wird das Update drahtlos per Mobilfunkverbindung ausgeliefert.

Mit dem Software-Update v6.0 liefert Tesla eine Reihe neuer Funktionen für sein E-Auto Model S (zum futurezone-Test) aus. Wer das Update durchführen will, muss das Auto allerdings nicht in die Werkstatt bringen, sondern kann dies über die vorhandene Mobilfunkverbindung durchführen. Neben neuen Navigationsfunktionen, welche den Verkehr noch stärker berücksichtigen, sind auch eine Reihe von Personalisierungsfunktionen, wie Kalender, Benennen des Autos und eine Autoschlüsselfunktion über das Smartphone verfügbar.

DSC_0185.JPG

DSC_0174.JPG

DSC_0195.JPG

DSC_0199.JPG

DSC_0206.JPG

DSC_0215b.jpg

DSC_0393b.jpg

Tesla als Vorreiter

Beim Ausliefern von Updates per Funk ist Tesla der Konkurrenz voraus, alle anderen Hersteller testen einem Reuters-Bericht zufolge eine derartige Möglichkeit, sind aktuell aber noch nicht soweit. Experten schätzen, dass die Zahl von drahtlos aktualisierten Autos von aktuell 30.000 - davon der überwiegende Großteil durch Tesla - auf eine Million Autos im Jahr 2016 ansteigen wird. Dadurch, dass Autos für ein derartiges Update nicht in die Werkstatt gebracht werden müssen, können sich Besitzer Geld sparen.