© Toshiba

Verkaufsstart
06/03/2011

Thrive: Toshiba bestätigt Android-Tablet

Toshiba bringt im Juli sein erstes Android-Honeycomb-Tablet auf den Markt. Das ursprünglich für den japanischen Markt als Regza AT300 angekündigte Gerät soll weltweit unter dem Namen Thrive vermarktet werden. Als Betriebssystem des 10,1-Zöllers kommt Android 3.1 zum Einsatz, der Verkaufspreis in den USA startet bei 429 Dollar.

Wie der japanische Elektronikhersteller Toshiba heute offiziell bestätigt hat, wird das Tablet unter dem Namen Thrive auch außerhalb von Japan erhältlich sein. Entgegen ersten

, die noch von einem Preis von 500 Euro ausgegangen waren, wird das Tablet zumindest in den USA bereits ab 429 Dollar (knapp 300 Euro) ab Juli erhältlich sein. Wann und zu welchem Preis der Thrive nach Europa und Österreich kommt, steht hingegen noch nicht fest.

Akkutausch möglich
Einige der Spezifikationen waren seit längerem bekannt: Wie die meisten der aktuellen Tablets wird der Thrive mit zwei Kameras – 2,1 Megapixel vorne, fünf hinten – ausgeliefert. Als Anschlüsse sind USB, Mini USB, HDMI sowie ein SD-Kartenslot verfügbar. Anders als beim iPad lässt sich die Rückseiten-Abdeckung abnehmen und mit einer Hülle aus einer anderen Farbe austauschen. Das deutet auch darauf hin, dass Toshiba einen manuellen Batterietausch ermöglicht.

Verschiedenen Berichten zufolge soll der Thrive in drei Varianten mit 8, 16 und 32 Gigabyte Speicher auf den Markt kommen, die Preise hierfür sind 429, 479 und 579 Dollar. Offenbar verzichtet Toshiba in der ersten Verkaufswelle auf eine integrierte Mobilfunkverbindung und setzt nur auf WLAN. Das Tablet wird mit einigen Toshiba-eigenen Services ausgestattet sein. User können über das Tablet auf den eigenen Desktop-Computer zugreifen oder das Toshiba-File-Management in Anspruch nehmen. Wie Apple bietet Toshiba auch eine Funktion an, mit der sich Dokumente direkt vom Tablet ausdrucken lassen.

Mehr zum Thema