Produkte
04.05.2016

Time: iPhone ist "einflussreichstes Gadget aller Zeiten"

Das Time Magazine hat ein Ranking der 50 einflussreichsten Gadgets aller Zeiten erstellt. An der Spitze landet Apple, knapp dahinter Sony.

Das Time Magazine hat erstmals eine Liste der "50 einflussreichsten Gadgets aller Zeiten" veröffentlicht. Die US-Zeitschrift ist üblicherweise für ihr "Time 100"-Ranking, das die 100 einflussreichsten Menschen des Jahres auflistet, bekannt. Doch dieses Mal hat man sich für Gadgets statt Menschen entschieden. Auf Platz eins scheint Apples iPhone, das laut Time "eine neue Ära von flachen Touchscreen-Telefonen" eingeläutet hat, auf. Das Smartphone wurde auch 2007 von Time zur "Erfindung des Jahres" gewählt. Das eigentliche Revolutionäre waren laut Time jedoch die Apps, die "dauerhaft verändert haben, wie wir miteinander kommunizieren, Spiele spielen, Einkaufen, Arbeiten und unsere täglichen Aufgaben erledigen."

Apple, Motorola und Sony voran

Apple ist allein in den Top 10 drei Mal vertreten. Neben dem Spitzenreiter iPhone zählt Time auch den Macintosh (Platz 3) sowie den iPod (Platz 9) zu den einflussreichsten Gadgets. Das einzige andere Smartphone, das sich in der Liste findet, ist das 2009 veröffentlichte Motorola Droid (hierzulande als Motorola Milestone bekannt).

Das Android-Smartphone fiel vor allem durch seine ausziehbare QWERTZ-Tastatur auf und hat laut Time Google zum raschen Erfolg auf dem Smartphone-Markt verholfen. Motorola, dessen Smartphone-Sparte mittlerweile an Lenovo verkauft wurde, findet sich drei Mal in der Liste. Neben dem Droid ist auch das Dynatac 8000x, das erste tragbare Handy aus dem Jahr 1984, wird auch der erfolgreiche Bravo Pager genannt.

Breite Auswahl

Generell hat sich Time Magazine für eine breite Auswahl entschieden, angefangen beim Victrola Grammophon (1877) über die Kodak "Brownie"-Kamera hin zu den ersten elektronischen Schreibmaschinen und Anrufbeantwortern sind nahezu alle technologischen Highlights der vergangenen 140 Jahre vertreten. Neben Apple ist auch Sony stark vertreten, das mit seiner Farbbildröhren-Technologie "Trinitron" auf Platz zwei landet.