Produkte 13.02.2012

Twitter jetzt auch per Satellit verfügbar

Die Technik sei ideal für den Einsatz in "Kriegsgebieten und bei Naturkatastrophen"

Twitter kann jetzt dank eines Deals mit zwei großen Satellitenbetreibern auch ohne Datenverbindung genutzt werden. Der Kurznachrichtendienst wird künftig - zumindest in einigen Teilen der Erde, wie zum Beispiel Australien, in denen selbst herkömmliche Mobilfunkverbindungen rar sind - über die Satellitendienstleister Iridium und Thuraya verfügbar sein. Laut Twitter sei der Dienst ideal um auch aus Kriegsgebieten oder bei Naturkatastrophen Nachrichten per Twitter zu verschicken, da gerade dann Mobilfunkverbindungen oft zusammenbrechen oder oftmals überhaupt nicht vorhanden seien.

Nicht in Österreich
Der Dienst funktioniert auf der Basis des Dienstes Twitter SMS, bei dem mit Hilfe von Shortcodes Twitternachrichten per SMS versendet oder empfangen werden können. Der Dienst wird in zahlreichen Ländern wie dem Irak, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Saudi-Arabien unterstützt. Österreich findet sich bislang noch nicht in dieser Liste, allerdings lässt sich der Dienst auch per sogenannter Longcodes weltweit nutzen.

Mehr zum Thema

  • Zwölf Jahre Haft für illegale Tweets
  • Brasilien: Radarwarnungen per Twitter verboten
  • Superbowl-Rekord: 12.233 Tweets pro Sekunde
( futurezone ) Erstellt am 13.02.2012