© Screenshot, twitter

Produkte
10/22/2013

Twitter stellt Musikdienst ein

Der Kurznachrichtendienst Twitter will seinen vor einem halben Jahr gestarteten Musikdienst #music wieder schließen.

Der im April vorgestellte Musikdienst #music und die dazugehörige App hätten sich für Twitter als veritabler Flop erwiesen, berichtet die "New York Times". Twitter sei dabei, seine Musikstrategie zu überarbeiten, so die Zeitung unter Berufung auf eine mit der Situation vertraute Person.

Über #music, das nur in einigen englischsprachigen Ländern verfügbar ist, sollten Twitter-Nutzer neue Musik entdecken können. Aus der App können Songs, die von Nutzern gehört oder empfohlen werden, direkt über die Streaming-Dienste Spotify und Rdio wiedergegeben werden. Der vom Twitter-Newsfeed getrennte Dienst konnte bislang aber wenig überzeugen. Twitter arbeite nun an Möglichkeiten, Musik in die Newsfeeds der Nutzer zu integrieren, so die Zeitung.