Twitter plant seine Drohnenzukunft

© Britta Pedersen, dpa-Zentralbild

Produkte
12/25/2015

Twitter will Drohnen per Tweets steuern lassen

Drohnen könnten künftig für Twitter-User Live-Streams aus der Luft bereitstellen und auf Tweet-Zurufe der Masse reagieren. Der Kurznachrichtendienst reichte ein Patent ein.

Der Drohnen-Hype hat nun auch Twitter erfasst. Während Amazon weiterhin an Möglichkeiten forscht, wie die unbemannten Flugobjekte in Zukunft Pakete zustellen können, schwebt Twitter eher die Partizipation von Usern vor. In einem nun veröffentlichten Patentantrag beschreibt Twitter mögliche Einsatzgebiete seiner Drohnen. So sollen diese mit Kameras bestückt Live-Streaming für Accounts anbieten und sich auch über Likes und Tweets steuern lassen.

"Drohnen Selfies"

Inwiefern Twitter User die Steuerung von Drohnen über seine Plattform erlauben lassen will, oder ob etwa die Mehrheit entscheiden kann, welche Perspektive von der Drohne aufgezeichnet wird, bleibt unklar. Auch über die Sicherheit wurde kein Wort verloren. Vielleicht will Twitter einfach auch nur eine Drohne mit integriertem Twitter-Account lizenzieren oder auf den Markt bringen, der etwa für Schnappschüsse und das schnelle Posten derselben verwendet werden kann. Gegenüber dem amerikanischen TV-Sender CNBC kommentierte ein Twitter-Sprecher nur: "Zwei Worte: Drohnen Selfies".