Produkte
07.02.2017

Uber startet in Indien gleich mehrere neue Dienste

Auf seinem am schnellsten wachsenden Markt will das Unternehmen seine Expansion mit den neuen Features UberHIRE und UberEATS anheizen.

Uber-User in Indien können ab sofort ohne Preisaufschlag Taxis für einen halben Tag lang mieten. Nachdem der Service UberHIRE bereits als erfolgreiches Pilotprojekt in der südindischen Stadt Kochi angelaufen war, steht er nun auch Nutzern in Neu Delhi, Bangalore, Chennai, Mumbai, Pune, Ahmedabad, Vizag und Nagpur zur Verfügung. Als Antwort auf die schnell wachsende indische Konkurrenz Ola, die im letzten Jahr mit einem ähnlichen Service an den Markt gegangen ist, bietet Uber seinen Kunden jetzt einen minimalen Fahrpreis von 7 bis 10 Dollar (je nach Stadt) für zwei Stunden und maximal 30 Kilometer an. Darüber hinaus sollen zusätzliche Minuten und Kilometer für bis zu 12 Stunden zu geringen Preisen buchbar sein.

Neben den typischen Fahrdiensten plant das Unternehmen mit UberEATS währenddessen auch einen eigenen Lieferservice. Nach einem vielversprechenden Start in Los Angeles vor drei Jahren ist Uber in Verhandlungen mit lokalen Restaurants und Lieferpartnern in Indien. Die unabhängige UberEATS-App ist weltweit in 58 Standorten verfügbar, darunter eine Vielzahl an asiatischen Städten, aber auch europäische Destinationen wie Brüssel, London und Wien.