© Reuters

Bug
08/20/2013

Übertakten lässt Windows-8-Uhr falsch gehen

Ändert man den im laufenden Betrieb unter Windows 8 den Basistakt, geht die Uhr falsch. Dies hat die belgische Übertakter-Website Hwbot festgestellt und alle unter Windows 8 eingereichten Benchmarks für ungültig erklärt, da sich diese mit diesem Bug beeinflussen lassen.

Die belgischer Übertakter-Website Hwbot gilt als Anlaufstelle, wenn man auf der Suche nach Übertaktungsrekorden ist. Jetzt hat Hwbot einen Fehler in Windows 8 und Windows 8.1 bemerkt, mit dem sich die Benchmarks beeinflussen lassen und in der Folge alle mit Windows 8 und 8.1 eingereichten Benchmarks für ungültig erklärt.

Ändert man nach dem Booten den Basistakt des Prozessors mit Overclocking-Software, geht die Uhr von Windows 8 falsch. Als Beispiel hat Hwbot ein Video online gestellt. Darin wurde der Basistakt von 130 MHz auf 122 MHz gesenkt. Nach 5 Minuten war die Windows-8-Uhr um 18 Sekunden hinten nach. In die andere Richtungen funktioniert das ebenfalls: Ein Übertakten von 4 Prozent ließ die Uhr nach 2 Minuten um 3 Sekunden vorgehen.

Falsche Benchmarks
Ändert man den Basistakt und gleicht dies durch das Anpassen des Multiplikators wieder aus, bekommt man den selben CPU-Takt. Hwbot liefert dieses Beispiel: 130 MHz Basistakt x 32 Multiplikator = 4.160 MHz. Senkt man den Basistakt auf 122 MHz und erhöht den Multiplikator auf 34, ergibt dies zwar 4.148 MHz, entspricht laut Hwbot aber der ursprünglich Leistung. Dadurch, dass jetzt aber die Windows-8-Uhr langsamer läuft, glaubt das Benchmark-Programm, dass der Computer weniger Zeit für die Aufgaben benötigt hat und zeigt ein besseres Ergebnis an.

Von dem Fehler sind laut Hwbot derzeit nur Intel-Prozessoren betroffen. Bei AMD-Prozessoren trat der Fehler nicht auf. Windows 7 ist ebenfalls nicht betroffen. Hwbot vermutet, dass Windows 8 nicht auf die Real Time Clock zugreift, die ein Chip auf dem Mainboard des Computers ist. Grund dafür könnte laut Hwbot sein, dass Windows 8 auf möglichst vielen, auch Low-Cost-Systemen, laufen soll, die aus Kostengründen auf eine Real Time Clock verzichten. Deshalb musste eine andere Möglichkeit der Zeitmessung gefunden werden.

Mehr zum Thema

  • Firefox für Windows 8 kommt Mitte Dezember
  • Windows 8.1 erscheint am 18. Oktober