Produkte
22.12.2014

Überwachungsroboter Mother geht in den Verkauf

Mithilfe von kleinen Cookies kann Mother viele verschiedene Aspekte des Lebens überwachen.

Der Überwachungsroboter Mother sorgte im Rahmen der HighTech-Messe CES Anfang des Jahres für viel Aufsehen (die futurezone hat berichtet) und wird laut einem Bericht von Engadget nun auch ausgeliefert. Das Gerät ermöglicht es, verschiedene Dinge des Alltags zu überwachen und elektronisch zu verarbeiten.

Möglich wird das mit den sogenannten Cookies, die kleine Sensoren sind und mit der Basisstation kommunizieren. Die Sensoren können dabei etwa Bewegungen oder Temperaturen messen. Legt man einen Cookie etwa unter das Kopfkissen, kann man messen, wie gut oder lange man geschlafen hat. Trägt man einen Cookie in der Hosentasche, kann er etwa als Schrittzähler dienen. Aufbereitet werden die Daten per Smartphone oder Tablet mit entsprechender App.

Im Paket mit vier Cookie-Sensoren kostet Mother 290 Euro, wer vier Sensoren mehr will, muss einen Aufpreis von 155 Euro bezahlen.