Produkte
04.07.2015

Urversion der PlayStation in Gerümpel entdeckt

Ein für immer verloren geglaubter Prototype der PlayStation, der von Sony und Nintendo gemeinsam entwickelt wurde, ist per Zufall von einem User entdeckt worden.

Mit einem kuriosen Fund hat der leidenschaftliche Videogamer Dan Diebold die Reddit-Community in Aufruhr versetzt. Von ihm auf Reddit gepostete Fotos einer Urversion der PlayStation - entwickelt von Sony und Nintendo - machten schnell die Runde, inklusive vieler Vorwürfe, die Konsole sei garantiert nicht echt. Bei dem mysteriösen Fund im Gerümpel seines Vaters dürfte es sich um einen frühen Prototypen der PlayStation handeln, der von Sony in enger Zusammenarbeit mit Nintendo entwickelt wurde.

Wertvoller Fund

Nur 200 Stück sollen damals zum Testen produziert worden sein. Das System ist mit PlayStation und Sony gebranded - die Konsole selbst ist im Wesentlichen aber eine Variante des Super Nintendo Entertainment System (SNES), das Nintendo Anfang der 90er auf den Markt brachte. Auch der ebenfalls erhaltene Controller trägt auf der Rückseite den Nintendo-Hinweis. Der Prototyp der PlayStation galt bislang als verloren, da alle Geräte zerstört werden hätten sollen. Dass ein Exemplar seit Jahren in einem Haushalt in einer Schachtel sein Dasein fristete, gilt als kleine Sensation.

Offenbar hat Diebolds Vater die Konsole in den 90er-Jahren direkt vom CEO von Sony Interactive Entertainment ergattert. Da er kaum Sachen wegwerfe, sei die Konsole vorhanden geblieben. Lediglich das Netzkabel fehlt - Diebold will aber versuchen, das Gerät in den kommenden Tagen einzuschalten. Um die Echtheit des Prototypen zu beweisen, drehte er zudem ein kurzes Video über die Konsole.

Vor dem Sony-Nintendo-Krach

Die Nintendo/Sony-PlayStation ist ein Relikt aus der Ära der Zusammenarbeit der mittlerweile konkurrierenden Unternehmen. So sorgte Nintendo praktisch zeitgleich mit der Ankündigung der Sony-PlayStation für einen Eklat, weil der japanische Videogaming-Marktführer eine enge Kooperation mit Sony-Erzfeind Philips verkündete.

Daraufhin soll die Kooperation mit Sony zu Bruch gegangen sein und Sony erst den Alleingang - mit schwerwiegenden Folgen für Nintendo - gewagt haben. Durch den späteren Erfolg der von Sony entwickelten PlayStation wurde Nintendo im Spielemarkt überhaupt vom Thron gestoßen.