Produkte
07.01.2013

USB 3.0 soll doppelten Schub erhalten

Die USB 3.0 Promoter Group kündigt ein Update für seinen Transfer-Standard an, der die Übertragungsgeschwindigkeit ab Mitte 2013 von 5 auf 10 Gbps steigern soll. Das neue System soll vollständig abwärts kompatibel sein und den Konkurrent Thunderbolt in die Schranken weisen.

Die Spezifikationen des neuen “SuperSpeed USB” sollen laut Presseaussendung in den nächsten Monaten der Elektronikindustrie zur Bewertung vorgelegt werden. Einen starken Förderer hat die USB 3.0 Promoter Group bereits mit Microsoft. Der Konzern aus Redmond ist zusammen mit HP, Intel, Texas Instruments und anderen Unternehmen Teil der USB 3.0 Promoter Group.

“Da USB-Technologie weiterhin die Daten- und Energieübertragungsmethode der Wahl für viele PCs und Konsumentenelektronik-Produkte darstellt, sind wird bemüht, die Benutzererfahrung und Anbindungsleistung ständig zu verbessern”, sagt Gruppen-Vorstand Brad Saunders zur geplanten Datenschub-Steigerung. “Die Verdopplung der SuperSpeed USB Leistung wird besonders hilfreich für kommende USB Docking- und Speicherlösungen sein.”

Mehr zum Thema

  • „SSL-Verschlüsselung ist ein großes Risiko“
  • IBM feiert Durchbruch bei optischen Chips
  • LTE im Test: Immerhin schneller als 2010