Produkte
12.12.2013

Valve gibt Steam OS am Freitag zum Download frei

Mit dem Beginn der Auslieferung der ersten Steam Machines an Beta-Tester wird auch das Betriebssystem Steam OS der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das auf Linux basierende Betriebssystem Steam OS des Spiele-Entwicklers Valve wird am Freitag erstmals zum Download freigegeben. Die Auslieferung der Software erfolgt zeitgleich mit dem Versenden der ersten 300 Steam Machines an die Beta-Tester. Die Software werde sowohl herkömmlichen Nutzern als auch Hardware-Herstellern zur Verfügung gestellt. Details zum Release werden laut Valve noch folgen.

Komplizierte Installation

Das Entwickler-Studio warnt jedoch auch, dass man bis 2014 mit dem Ausprobieren warten sollte, außer man sei ein „unerschrockener Linux-Hacker.“ Das dürfte wohl bedeuten, dass die am Freitag veröffentlichte Version zumindest für den alltäglichen Windows-Nutzer eher schwierig zu installieren sein dürfte. Auf der CES will Valve dann weitere Informationen zu den für den Handel geplanten Steam Machines veröffentlichen.

Der Hardware-Hersteller Digital Storm hat bereitseinen Teaserfür seine Steam Machine veröffentlicht, die auf der CES gezeigt werden soll. Diese wird ab 1469 US-Dollar (knapp 1100 Euro) verfügbar sein und kann mit Wasserkühlung sowie einer Nvidia GeForce GTX Titan und 700 Watt Netzteil ausgerüstet werden. Zudem wird sie über eine Dual Boot-Funktion verfügen, mit der wahlweise Windows oder Steam OS gestartet werden kann.