Produkte
05.09.2012

Verwirrung um Xbox-Spiele auf Windows 8

Eine Xbox-Integration in Windows 8 entpuppt sich nun als eine unerwartete Lösung. In einem neuen Store sollen künftig Arcade-Spiele wie Angry Birds und Cut the Rope verkauft werden. Bestehende Käufe aus dem Xbox Live Arcade-Shop können nicht übertragen werden.

Das kürzlich angekündigte "Xbox Games for Windows" sorgt für große Verwirrung. War ursprünglich noch von Xbox360-Spielen auf dem PC die Rede, so möchte Microsoft nun eine vollkommen neue, vom Xbox Live Store unabhängige Plattform für Windows 8-Spiele schaffen. Doch auch das trifft nur teilweise zu, denn Vollpreistitel wie Call of Duty oder Crysis werden wohl nie über den neuen Store angeboten werden. Viel mehr sei das neue Angebot mit den Titeln aus Xbox Live Arcade vergleichbar. Hierzu zählen zum Beispiel Castle Crashers, Cut the Rope oder Angry Birds.

Multiplayer mit Xbox-Spielern
Castle Crashers hat es im Übrigen nicht in das Anfangs-Lineup des neuen Stores geschafft. In einem Blogeintrag gab Microsoft die insgesamt 40 Titel bekannt, die mit dem Start der neuen Plattform verfügbar sein werden. Darunter finden sich unter anderem Fruit Ninja sowie die Microsoft-Klassiker Mahjong, Minesweeper und Solitaire. Diese finanzieren sich zum Teil über ein Free to Play-Modell, bei dem Werbung eingeblendet wird und Add-Ons gekauft werden können. Bei der Solitaire Collection können außerdem tägliche Challenges nur nach einem kurzen Werbespot gespielt werden.

Bereits erworbene Titel aus dem Xbox Live Arcade-Portfolio können nicht auf dem PC gespielt werden, eine derartige Funktion soll allerdings integriert werden. Auch Multiplayer-Modi zwischen Xbox360- und PC-Spielern sollen im Laufe der Zeit verfügbar sein.

Mobiles Spielen
Voraussetzung für eine Aufnahme in den Store ist allerdings eine nahtlose Integration in das kachelförmige Windows 8-Design sowie die Bedienbarkeit einerseits klassisch über Maus und Tastatur als auch per Touchscreens. Damit soll auch auf Windows 8-Tablets problemlos gespielt werden können. Des Weiteren sei auch ein "Synchronisations"-Feature für die Zukunft geplant, bei dem Spiele von einem Gerät auf einem anderen fortgesetzt werden können. Auch Errungenschaften und andere Xbox Live-Features wie Leaderboards und Avatare gibt es in "Xbox Games for Windows".

Mehr zum Thema

  • Bongfish produziert Kinect-Game für Red Bull
  • Microsoft zeigt neues Logo
  • Xbox 720: Leak mit Details im Netz aufgetaucht