Produkte
28.12.2016

Video-Wandler Handbrake 1.0.0 nach 13 Jahren fertig

Gut Ding braucht Weile, haben sich die Entwickler des Videoformate-Wandlers Handbrake gedacht. Nach 13 Jahren Betastadium wurde nun tatsächlich Version 1.0.0 veröffentlicht.

Das hatte wohl niemand mehr für möglich gehalten. Der beliebte Videoformate-Wandler Handbrake ist als Version 1.0.0 aus dem Betastadium entlassen worden. Das wäre an und für sich kaum eine Meldung wert, im Fall von Handbrake brauchten die Entwickler allerdings ganze 13 Jahre, um die erste offizielle Version zu veröffentlichen. In einem Blogeintrag dankten sie allen Unterstützern, die das Projekt über die Jahre gefördert und diesem treu geblieben sind.

Online-Hilfe für Einsteiger

Um Usern die Verwendung des Open-Source-Converters zu erleichtern, haben die Handbrake-Entwickler ein neues Online-Dokument bereitgestellt, in der die wichtigsten Schritte hinsichtlich Auswahl der Qualitätseinstellungen, der Encoder und Formate übersichtlich erklärt werden. Auch Empfehlungen hinsichtlich der optimalen Einstellungen sind hier zu finden.

Mit dem Programm, dass gratis für Linux, Mac und Windows verfügbar ist, kann praktisch jedes Videoformat - auch Blu-rays und DVDs - in eine MP4- oder MKV-Datei umgewandelt werden. Auch wer Platz auf seinem Tablet oder Smartphone sparen möchte, kann eine existierende Videodatei verkleinern, indem die Auflösung verringert wird. DRM-geschützte Titel können nicht bearbeitet werden.