Produkte
28.02.2015

VLC 2.2.0: Verbesserungen und nun für alle Plattformen

Die neueste Version des Videolan VLC Media Player dreht vertikal aufgenommene Videos, beinhaltet einen Addon-Manager und ist für beinahe alle Betriebssysteme verfügbar.

Der VLC 2.2.0 ist ab sofort verfügbar. Die neue Version beinhaltet gegenüber dem Vorgänger über tausend Verbesserungen und Bugfixes, schreiben die Videolan-Entwickler in einem Blogeintrag.

So wurde etwa die Unterstützung für Ultra-HD-Codecs verbessert und das Kinoformat Digital Cinema Package (DCP) eingebaut. Auch eine kritische Schwachstelle wurde behoben. Vertikal aufgenommene Videos will der VLC-Player nun selbständig erkennen und automatisch gerade drehen. Außerdem wurde ein Addon-Manager hinzugefügt, mit dem der Funktionsumfang des Media-Players erweitert werden kann.

Für alle Plattformen

Der Start des VLC-Players auf den mobilen Plattformen war etwas holprig. Dabei musste etwa die iOS-Version monatelang aus dem Apple-App-Store entfernt werden. Mit der Version 2.2.0 ist der VLC-Media-Player nun für Windows, MacOS X und Linux ebenso verfügbar wie für iOS und Android. Dazugekommen sind öffentliche Betaversionen für Android TV, Windows RT und Windows Phone.

Chromecast mit Version 3.0

Im einem Git-Changelog des VLC-Players findet ein "Chromecast output module" Erwähnung, was den Schluss nahelegt, dass eine kommende Version des Players mit Googles Streamingstick kompatibel sein wird. Vermutlich wird die Chromecast-Unterstützung in der Version 3.0 integriert sein.