Produkte 19.02.2012

VLC Player 2.0 ist zum Download verfügbar

Zahlreiche Bugs beseitigt experimentelle Blu-ray-Unterstützung

Der beliebte VLC Player ist ab sofort in der Version 2.0 zum kostenlosen Download verfügbar. Die Version hat den Beinamen "Twoflower" bekommen und steht in Varianten für Windows, Mac und Linux bereit.

Den Entwicklern zufolge wurden hunderte Bugs beseitigt, die von 160 Freiwilligen aus der Community gemeldet wurden. Um die Bild- und Tonqualität zu verbessern, wurden neue Filter eingebaut und Codecs optimiert. Für eine bessere Leistung wurde die Unterstützung von Mehrkern-CPUs optimiert.

VLC 2.0 unterstützt auch neue Formate, wie 10Bit Codecs, die vor allem von professionellen Usern eingesetzt werden. Für normale User ist die Blu-ray-Wiedergabe interessant, die aber laut den Entwicklern noch in einer experimentellen Phase ist. Für Anime-Fans heben die Entwickler den verbesserten MKV Demuxer, einen optimierten Support von FLAC Audio in MKV-Dateien und Verbesserungen bei Untertiteln hervor. Mac-User erhalten ein neues, modernisiertes Interface des VLC Players.

Mit 2.0 wechselt der VLC Player von der GNU General Public License v2 (GPL) zur GNU Lesser General Public License v2.1 (LGPL). Dadurch können Apps und Plugins, die auf der VLC Engine basieren, auch unter anderen Lizenzen programmiert werden. Damit ist der Weg frei für VLC Apps. Der Code von VLC 2.0 wurde bereits für Apps vorbereitet und unterstützt neue Video- und Audioausgaben für Android und iOS.

Erstellt am 19.02.2012