Produkte
07.03.2015

Volvo zeigt Interesse an Mitarbeit bei Apples iCar

Die Spekulationen über die Entwicklung eines Elektroautos durch Apple rufen auch Volvo auf den Plan. Der Konzern will demnach mitentwickeln.

Der schwedische Konzern signalisierte in der „Automobilwoche“ Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Technologie-Giganten aus Kalifornien. „Von Apple ist noch niemand auf uns zugekommen. Wenn es so wäre, dann würden wir sicher darüber nachdenken“, sagte Volvo-Chef Hakan Samuelsson der Branchenzeitung laut Vorabbericht vom Samstag. Auch der deutsche Zulieferer ZF Friedrichshafen kann sich dem Blatt zufolge eine Kooperation mit Apple vorstellen. Unternehmenschef Stefan Sommer räumte aber ein, dass es bisher noch keine Anfrage gebe.

Zuvor hatte sich schon Continental als Apple-Lieferant ins Gespräch gebracht. In den vergangenen Wochen hatten sich Hinweise verdichtet, dass Apple an einem „iCar“ arbeitet. Experten trauen dem finanzstarken iPhone- und iPad-Hersteller aus dem Silicon Valley zu, auch die Fahrzeugbranche umzukrempeln. Die traditionellen Hersteller sind deswegen bereits nervös geworden. Größen wie Daimler, BMW und Volkswagen suchen nach Wegen, um ihre Branche gemeinsam mit den Technologie-Riesen in die Zukunft zu führen.