Produkte
27.10.2016

Was heute von Apples Mac-Event zu erwarten ist

Um 19 Uhr wird Apple seinen Mac-Event abhalten. Die Präsentation des neuen MacBook Pros und anderer Geräte kann live verfolgt werden.

Es ist schon eine Weile her, seitdem Apple neue MacBooks gezeigt hat. Zu lange, wie die aktuellen Quartalszahlen zeigen: Der Absatz Bei Macs ging im Vergleich zum Vorjahr um gut 14 Prozent zurück. Heute ist es endlich soweit: Apple widmet seiner Mac-Sparte eine eigene Veranstaltung, um neue Produkte vorzustellen.

Die Keynote kann auf Apples Event-Website ab 19 Uhr live verfolgt werden. Zum Ansehen ist ein iPhone, iPad, Mac, Apple TV oder ein Windows-10-Computer mit Microsofts Edge-Browser erforderlich. Die futurezone wird für euch ebenfalls live berichten.

Neues MacBook Pro

Nach zahlreichen Leaks dürfte es ziemlich fix sein, dass ein neues MacBook Pro vorgestellt wird. Bei diesem sollen die Funktionstasten durch eine OLED-Touchscreen-Leiste ersetzt werden. Je nach laufender Anwendung werden in der Leiste passende Tasten angezeigt.

Im rechten Ende der Leiste ist ein Fingerabdruckscanner integriert. Mit diesem sollen sich User künftig beim MacBook Pro anmelden können und Zahlungen in iTunes oder im Mac App Store bestätigen können. Apple wird vermutlich auch ankündigen, welche Apps von Partnern künftig das Bezahlen per Fingerabdruck am Mac unterstützen werden.

Das neue MacBook Pro soll dünner und leichter als das bisherige sein. Ein geleaktes Bild deutet darauf hin, dass das neue Pro die dünneren Tasten des MacBooks nutzen wird.

Neue Anschlüsse

Das neue MacBook Pro verzichtet angeblich auf klassische USB-Anschlüsse und hat stattdessen USB-C-Anschlüsse, die Thunderbolt 3 unterstützen. Auch das Aufladen des neuen MacBook Pro soll über USB-C erfolgen.

Neuen Gerüchten zufolge bedeutet dies aber nicht zwangsläufig das Ende des beliebten MagSafe-Steckers. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo soll es einen Adapter geben, der die MagSafe-Funktion nachrüstet. Ob dieser Adapter direkt von Apple angeboten wird, oder von einem Dritthersteller, ist noch nicht bekannt.

Neues MacBook Air 13 Zoll

Angeblich wird ein MacBook Air mit 13 Zoll zu sehen sein, das ebenfalls die neuen USB-C-Anschlüsse nutzt. Ob dieses endlich ein Retina-Display kommt, ist noch unklar. Es ist aber unwahrscheinlich. Ein MacBook Air mit Retina-Display würde in Konkurrenz mit dem teureren MacBook treten.

Angeblich wird Apple das 11-Zoll-Air aus dem Sortiment nehmen. Das 13-Zoll-Air könnte als „günstiges“ Notebook an seine Stelle rücken. Auch das würde dafür sprechen, dass das 13er kein Retina-Display bekommt – vielleicht aber zumindest ein FullHD-Upgrade.

iMac und 5K-Display

Eher unwahrscheinlich ist, dass ein neuer iMac vorgestellt wird. Hier könnte es zumindest ein kleines Update mit aktualisierten Prozessoren und GPUs geben.

Es machten Gerüchte die Runde, dass Apple ein neues Display mit 5K-Auflösung vorstellen wird. Dies soll zusammen mit LG entwickelt werden. Das 5K-Display könnte eine eigene GPU eingebaut haben, damit auch leistungsschwächere MacBooks die volle Auflösung in annehmbarer Geschwindigkeit nutzen können.